Wiedereröffnung des Territorialmuseums in Furlo und kostenlose Ausflüge in das Naturschutzgebiet ab Juni 2020

3 Jun

posted by

Categories: Events

Comments: 0

 

Die Wanderungen auf Wegen, die zu den Bergen Pietralata und Paganuccio führen und in den Bereich der römischen Galerien an der Via Flaminia, können ohne Führer, auf eigene Faust, begangen werden. Die Wege sind gut gepflegt und je nach Können der Besucher schwieriger oder weniger schwierig. Die aktualisierte Karte der Wanderwege finden Sie auf der Website www.riservagoladelfurlo.it . Durch einen Anruf unter 0721-700041 oder per E-Mail unter riservafurlo@provincia.ps.it können Sie auch Informationen zu den Wegen für Ausflüge in das Naturschutzgebiet erhalten.

Im Juni wird das Lorenzo Mannozzi Torini Territorialmuseum in Furlo nach der durch die Epidemie verursachten Schließung wiedereröffnet. Das Museum kann in kleinen Gruppen und nur mit Schutzmaske betreten werden. Öffnungszeiten:  Freitag, Samstag und Sonntag von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr. Eintritt frei. Adresse: Furlo di Acqualagna – Via Flaminia 36. Der Eintritt muss per E-Mail unter riservafurlo@provincia.ps.it oder unter der Telefonnummer 0721-700041 am Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag von 9 bis 13 Uhr gebucht werden.

Das Museum des Besucherzentrums des Naturschutzgebietes stellt gratis Wanderkarten und weiteres Informationsmaterial zur Verfügung, um eigenständig Ausflüge durch das Naturreservat Furloschlucht unternehmen zu können.

Im dem kürzlich renovierten Museum kann man eine große Sammlung von präparierten Tieren, Steinen und Fossilien besichtigen. Über eine interaktive Software können die Besucher eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen und die geologische und anthropologische Geschichte der Furloschlucht kennenlernen. Über ein Beobachtungssystem kann man außerdem die Königsadler in ihren Nestern auf den Felsen des Monte Paganuccio sehen.

In den kommenden Wochen wird ausserdem der Veranstaltungskalender veröffentlicht, der zum Beispiel geführte Ausflüge, Naturbeobachtungen und archäologische Spaziergänge, etc. umfasst, die von Juni bis November 2020 im Naturschutzgebiet stattfinden. Für weitere Informationen über die Veranstaltungen oder für Hilfestellung bei der Reservierung können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse gerne kontaktieren: info@bonclericihouse.it. Bonclerici House Ferienwohnungen von Cagli (www.bonclericihouse.it) unterstützt das Naturreservat Furloschlucht und ist Partner im Zuge der europäischen Zertifizierung (CETS) des Reservats.

 

 

Ausflüge und Wanderungen durch des Naturreservat Furloschlucht und Besuch des Territorialmuseums

2 Jan

posted by

Categories: Events

Comments: 0

 

Auch in den Wintermonaten Januar, Februar und März ist es schön, im Naturreservat Furloschlucht zu wandern, um die auch im Winter vorhandenen Schönwettertage zu nutzen.

Die Wanderungen auf Wegen, die zu den Bergen Pietralata und Paganuccio führen und in den Bereich der römischen Galerien an der Via Flaminia, können ohne Führer, auf eigene Faust, begangen werden. Die Wege sind gut gepflegt und je nach Können der Besucher schwieriger oder weniger schwierig. Die aktualisierte Karte der Wanderwege finden Sie auf der Website www.riservagoladelfurlo.it

Bei Schneefall können Sie bequem ebene Wanderungen entlang der Via  Flaminia unternehmen oder mit Schneeschuhen die Pfade hinaufsteigen, um die Landschaft vom Monte Pietralata und Monte Paganuccio aus zu bewundern.

Im März wird das Lorenzo Mannozzi Torini Territorialmuseum in Furlo nach der Winterpause wiedereröffnet. Das Museum des Besucherzentrums des Naturschutzgebietes stellt gratis Wanderkarten und weiteres Informationsmaterial zur Verfügung, um eigenständig Ausflüge durch das Naturreservat Furloschlucht unternehmen zu können.

Im dem kürzlich renovierten Museum kann man eine große Sammlung von präparierten Tieren, Steinen und Fossilien besichtigen. Über eine interaktive Software können die Besucher eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen und die geologische und anthropologische Geschichte der Furloschlucht kennenlernen. Über ein Beobachtungssystem kann man außerdem die Königsadler in ihren Nestern auf den Felsen des Monte Paganuccio sehen. Öffnungszeiten: von Ostern bis Anfang Juni, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag); von Anfang Juni bis Mitte September, täglich von 9 – 13 und 14 – 19 Uhr; von Mitte September bis Anfang November, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag). Eintritt frei. Adresse: Furlo di Acqualagna – Via Flaminia 36. Telefon: +39 (0)721-700041.

In den kommenden Wochen wird ausserdem der Veranstaltungskalender veröffentlicht, der zum Beispiel geführte Ausflüge, Naturbeobachtungen und archäologische Spaziergänge, etc. umfasst, die von Juni bis November 2020 im Naturschutzgebiet stattfinden.

Für weitere Informationen können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse gerne kontaktieren: info@bonclericihouse.it. Bonclerici House Ferienwohnungen von Cagli (www.bonclericihouse.it) unterstützt das Naturreservat Furloschlucht und ist Partner im Zuge der europäischen Zertifizierung (CETS) des Reservats.

 

 

Ausflüge und Wanderungen durch den Naturpark von Furlo und Besuch des Territorialmuseums 2019

3 Jan

posted by

Categories: Events

Comments: 0

 

Besuchim Territorialmuseum Lorenzo Mannozzi Torini. In dem kürzlich renovierten Museum kann man eine große Sammlung von ausgestopften Tieren, Steinen und Fossilien besichtigen. Über eine interaktive Software können die Besucher einespannenden Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen und die geologische und anthropologische Geschichte der Schlucht von Furlokennenlernen. Über ein Beobachtungssystem kann man außerdem die Königsadler in ihren Nestern auf den Felsen des Monte Paganuccio sehen. Öffnungszeiten: von Ostern bis Anfang Juni, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag); von Anfang Juni bis Mitte September, täglich von 9 – 13 und 14 – 19 Uhr; von Mitte September bis Anfang November, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag). Eintritt frei. Adresse: Furlo di Acqualagna – via Flaminia 36. Tel. 0721/700041. E-mail: riservafurlo@provincia.ps.it

Ausflüge durch den Naturpark mit den erhältlichen Wanderkarten (kostenfrei). Das Besucherzentrum stellt gratis Wanderkarten und anderes Informationsmaterial zur Verfügung, um eigenständig Ausflüge durch den Naturpark zu unternehmen. Es gibt Wege von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad: leichtere und gut zugängliche Wege in der Ebene zwischen der Ortschaft von Furlo und den beiden römischen Tunneln bis hin zu schwierigeren Bergwegen, die auf den Monte Pietralata und den Monte Paganuccio führen. Von hieraus genießt man einen herrlichen Blick über die Apenninen und auf den Norden der Region. Öffnungszeiten Besucherzentrum: von Ostern bis Anfang Juni, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag); von Anfang Juni bis Mitte September, täglich von 9 – 13 und 14 – 19 Uhr; von Mitte September bis Anfang November, täglich von 9 – 13 Uhr (Montag Ruhetag). Eintritt frei. Adresse: Furlo di Acqualagna – via Flaminia 36. Tel. 0721/700041. E-mail: riservafurlo@provincia.ps.it

Für weitere Informationen können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse gerne kontaktieren: info@bonclericihouse.it. Bonclerici House Ferienwohnungen von Cagli (www.bonclericihouse.it) unterstützt das Naturreservat Furloschlucht und ist Partner im Zuge der europäischen Zertifizierung (CETS) des Reservats.

 

Zahlreiche Veranstaltungen von Mai bis November werden kostenfrei angeboten. Geführte Ausflüge, Naturbeobachtung und archäologische Spaziergänge, ermöglichen den Besuchern die Naturreserve der Schlucht von Furlo in jeder Jahreszeit kennenzulernen. Die Reserve erstreckt sich in einer Gegend mit Wäldern und hochgelegenen Wiesen vom Monte Paganuccio bis zum Monte Pietralata und bietet zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege, auf denen man geführte Wanderungen, manche auch nachts, unternehmen kann. Von oben kann man einen rundum Blick von den Appeninen bis zur Adria genießen. Der Fluss Candigliano, der von einem Damm gestaut wird, schenkt zahlreiche Arten einen idealen Lebensraum. Ein besonderer Ort gerade für Naturfreunde und Ornitologen.  Die Königsadler, das Wahrzeichen der Reserve, bauen seit Jahren ihre Nester auf den Felsen des Monte Paganuccio. Auf speziellen Führungen können die Adler und ihre Jungvögel beobachtet werden. Durch die Schlucht von Furlo führt seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. die Via Flaminia, die römische Straße, die Rom mit Rimini und somit ganz Norditalien verband: Einige Tourenführen zu zwei römischen Tunnel und antiken Bauten an der alten Konsulatsstraße. Das größere Tunnel, das noch heute begehbar ist, wurde im Jahr 77 n. Chr. vom Kaiser Vespasian gebaut. Daneben liegt der kleinere Tunnel, der aus einer früheren Epoche stammt. Nur auf den von einem Archäologen geführten Wanderungen kann der Tunnel besichtigt werden. Die zwei römischen Tunnel sind eine Seltenheit, die man nur in Furlo zusammen besichtigen kann. An der Via Flaminia, auf der Strecke vor und nach Cagli, kann man römische Brücken und andere noch intakte römische Bauten sehen, die von der Bedeutung der Straße und seinem Erbauer zeugen. Dank der Straße konnten die Römer wenige Jahre nach ihrem Bau die karthagischen Truppen von Hasdrubal abfangen und sie in der entscheidenden Schlacht am Metaurus, wenige Kilometer von Furlo, besiegen. So wurde der Ausgang des zweiten punischen Kriegs, der bis zu dem Moment von den Karthagern dominiert wurde, noch umgekehrt. Hasdrubal starb im Kampf und seinem Heer gelang es nicht, das Heer von dessen Bruder Hannibal zu erreichen. Die Geschichte von Rom und damit von Italien hätte einen völlig anderen Verlauf genommen, wenn damals die Karthager gewonnen hätten.

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen im Naturschutzgebiet ist kostenlos. Reservierungen sind erforderlich, die unter der Telefonnummer des Naturschutzgebiets 800 028 800 oder per E-Mail an die Adresse riservafurlo@provincia.ps.it erfolgen müssen.

Dies sind die kostenlosen Veranstaltungen von Juni bis September 2019:

Samstag 1. Juni  15.30 Uhr: Einweihung der Bergütte „Ca I Fabbri“. Einfache Wanderung durch die Wälder von Furlo auf den Monte Paganuccio, um das atemberaubende Panorama zu bewundern

Sonntag 2. Juni  09.00 Uhr: Geführte Wanderung auf den Monte Pietralata, um das atemberaubende Panorama zu bewundern

Sonntag 16. Juni  14.30 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Samstag 22. Juni  17.15 Uhr: Furlo Family. Abenteuer zu den Geheimnissen des Waldes. Wanderung für die ganze Familie auf den Monte Paganuccio. Auch für Menschen mit Behinderung mit Rollator oder Rollstuhl geeignet

Sonntag 30. Juni 14.30 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag 7. Juli  17.00 Uhr: Furlo Family. Einfache Wanderung bei Dämmerung für die ganze Familie, um die Spuren wilder Tiere zu entdecken

Samstag 13. Juli 17.30 Uhr: Furlo in fiaba. Einfache Wanderung bei Dämmerung in den Wäldern von Furlo, um das atemberaubende Panorama zu bewundern

Sonntag 21. Juli 08.30 Uhr: Furlo Special. Geführte Wanderung für Naturfotografen auf den Monte Paganuccio

Sonntag 28. Juli  9.00 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben. Markt der schwarzen Sommertrüffel. Weinprobe und Trüffelspezialitäten. Jazz Konzert

Sonntag 4. August  15.30 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag 11. August 19.30 Uhr: Furlo Family. Lustiges Abenteuer für die ganze Familie. Wanderung bei Sonnenuntergang am Ufer des Candigliano und Besuch des Territorialmuseums Lorenzo Mannozzi-Torini

Samstag 17. August 16.00 Uhr: Furlo in Fiaba. Lustiges Abenteuer und Märchenlesen für die ganze Familie im Museum Lorenzo Mannozzi-Torini

Sonntag 18. August  17.00 Uhr: Wanderung für die ganze Familie auf den Monte Pietralata. Auch für Menschen mit Behinderung mit Rollator oder Rollstuhl geeignet.

Sonntag 25. August  15.00 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag 1. September 14.30 Uhr: Zu den Wundern der Schlucht. Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag 8. September 16.00 Uhr: Einfache Wanderung bei Dämmerung für die ganze Familie, um die Spuren wilder Tiere zu entdecken

Sonntag 22. September 15.00 Uhr: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben. Auch für Menschen mit Behinderung mit Rollator oder Rollstuhl geeignet

Samstag, 26. Oktober 15.30 Uhr: Furlo Family. Lustiges Abenteuer und Märchenlesen für die ganze Familie im Museum Lorenzo Mannozzi-Torini

Sonntag, 27. Oktober 8.45 Uhr: Geführte Wanderung auf dem Monte Pietralata mit Kompass und Karten zur Orientierung

Sonntag, 27. Oktober 14.15 Uhr:  Geführter Ausflug auf dem Monte Pietralata auf der Suche nach Trüffeln

Freitag, 1. November 8.45 Uhr: Geführte Wanderung auf dem Monte Pietralata, um das atemberaubende Panorama zu bewundern

Freitag, 1. November 9.15 und 14.15 Uhr: Geführte Wanderung auf der Via Flaminia mit Beobachtung des Staudamms und Besuch des Territorialmuseums Lorenzo Mannozzi-Torini

Samstag, 2. November 9.30 Uhr: Erklärung der Trüffel und Besichtigung der schwarzen Trüffelzucht am Monte Pietralata

Samstag, 2. November 9.45 und 14.15 Uhr: Geführte Wanderung für die ganze Familie , um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag, 3. November 10.00 Uhr: Geführte Wanderung für die ganze Familie , um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Samstag, 9. November 14.15 Uhr: Geführte Wanderung für die ganze Familie , um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

Sonntag, 10. November 9.15 Uhr: Ausflug mit Führer, um die Aussicht auf den Monte Pietralata zu bewundern

Sonntag, 10. November 10.00 Uhr: Geführte Wanderung für die ganze Familie , um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu erleben

 

Hier die kostenlosten Veranstaltungen von Juni bis November. Treffpunkt ist jeweils das Besucherzentrum der Reserve in der Via Flaminia 36, in der Ortschaft Furlo di Acqualagna. Weitere kostenlose Veranstaltungen werden jeweils einige Tage im Voraus angekündigt. Für weitere Informationen über die Veranstaltungen oder für Hilfestellung bei der Reservierung können Sie uns unter folgender Telefonnummer +39 0721-1708302 oder folgender E-Mail-Adresse kontaktieren info@bonclericihouse.it. Bonclerici House Ferienwohnungen von Cagli (www.bonclericihouse.it) unterstützt die Naturreserve der Schlucht von Furlo und ist Partner im Verlauf der europäischen Zertifizierung (CETS) der Reserve.

 

 

 

Die kostenlosen Veranstaltungen und Wanderungen durch den Naturpark von Juni bis November

5 Jun

posted by

Categories: Events

Comments: 0

 

Die kostenlosen Veranstaltungen von Juni bis November, wie geführte Ausflüge, Naturbeobachtung und archäologische Spaziergänge, ermöglichen den Besuchern, die Naturreserve der Schlucht von Furlo in jeder Jahreszeit kennenzulernen. Die Reserve erstreckt sich in einer Gegend mit Wäldern und hochgelegenen Wiesen vom Monte Paganuccio bis zum Monte Pietralata und bietet zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege, auf denen man geführte Wanderungen, manche auch nachts, unternehmen kann. Von oben kann man einen rundum Blick von den Appeninen bis zur Adria genießen. Der Fluss Candigliano, der von einem Damm gestaut wird, schenkt Naturfreunden und Ornitologen unvergleichliche Emotionen, dank der zahlreichen Arten, die am Ufer ihren idealen Lebensraum gefunden haben. Die Königsadler, das Wahrzeichen der Reserve, bauen seit Jahren ihre Nester auf den Felsen des Monte Paganuccio, am steilen Abhang der Schlucht, und einige Führungen sind der Beobachtung der Adler und der Jungvögel gewidmet. Durch die Schlucht von Furlo führt seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. die Via Flaminia, die römische Straße, die Rom mit Rimini und so mit ganz Norditalien verband: einige Führungen bringen die Besucher zu zwei römischen Tunnels und anderen antiken Bauten an der alten Konsularstraße. Das größere Tunnel, das noch heute begehbar ist, wurde im Jahr 77 n. Chr. vom Kaiser Vespasian gegraben. Daneben liegt das kleinere Tunnel, das aus einer früheren Epoche stammt und nur bei den von einem Archäologen geführten Wanderungen besichtigt werden kann. Die zwei römischen Tunnel sind eine Seltenheit, die man nur in Furlo zusammen besichtigen kann. An der Via Flaminia, auf der Strecke vor und nach Cagli, kann man römische Brücken und andere noch intakte römische Bauten sehen, die von der Bedeutung der Straße und seinem Erbauer zeugen. Dank der Straße konnten die Römer wenige Jahre nach ihrem Bau die karthagischen Truppen von Hasdrubal abfangen und sie in der entscheidenden Schlacht am Metaurus, wenige Kilometer von Furlo, besiegen. So wurde der Ausgang des zweiten Punische Kriegs, der bis zu dem Moment von den Karthagern dominiert wurde, noch umgekehrt. Hasdrubal starb im Kampf und seinem Heer gelang es nicht, das Heer von dessen Bruder Hannibal zu erreichen. Die Geschichte von Rom und damit von Italien hätte einen völlig anderen Verlauf genommen, wenn damals die Karthager gewonnen hätten.

3. Juni 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

10. Juni  9.00 Uhr: ArcheoFurlo. Geführte Wanderung zu den römischen Tunneln und anderen römischen Bauten an der Via Flaminia

17. Juni  14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

24. Juni  14.30 Uhr Furlo Family. Abenteuer durch die Geheimnisse des Waldes. Wanderung für die ganze Familie auf den Monte Paganuccio. Mit Joelette Rollstuhl für Menschen mit Behinderung.

1. Juli  15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

7. Juli  16.30 Uhr: Fenster am Horizont. Wanderung bei Dämmerung auf den Monte Pietralata, um den atemberaubenden Horizont zu bewundern. Abendessen bei Sonnenuntergang und Rückkehr im Dunkeln

8. Juli  9.00 Uhr: ArcheoFurlo. Geführte Wanderung zu den römischen Tunneln und anderen römischen Bauten an der Via Flaminia

8. Juli 19.00 Uhr: Wanderung bei Sonnenuntergang am Ufer des Candigliano und Besuch des Territorialmuseums Lorenzo Mannozzi-Torini

Samstag, 21. Juli  16.30 Uhr: Auf den Bergen von Furlo im Mondschein. Einfache Wanderung für die ganze Familie auf dem Monte Pietralata, um die Farben des Sonnenuntergans zu bewundern. Rückkehr im Dunkeln mit Taschenlampen. Vesper unterwegs als Abendessen.

Sonntag, 22. Juli 15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 29. Juli  9.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Kultur, Natur, Trüffel. Durch die Wunder der Natur und Kulturgeschichte der Schlucht von Furlo.

Sonntag, 5. August  9.00 Uhr: ArcheoFurlo. Geführte Wanderung zu den römischen Tunneln und anderen römischen Bauten an der Via Flaminia

Sonntag, 11. August 19.00 Uhr: Wanderung bei Sonnenuntergang am Ufer des Candigliano und Besuch des Territorialmuseums Lorenzo Mannozzi-Torini

Sonntag, 12. August  16.00 Uhr: Fotografie nach Handbuch. Wanderung für die ganze Familie zur Erkundung der Natur und künstlerischen Fotomotiven.

Dienstag,  14. August  15.30 Uhr.  Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Donnerstag, 16. August  15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 19. August 16.00 Uhr: Es war einmal das Ufer des Flusses Candigliano. Wanderung am Ufer des Candigliano und Spiele für alle

Samstag, 25. August 16.30 Uhr: Auf den Bergen von Furlo im Mondschein. Einfache Wanderung für die ganze Familie auf dem Monte Pietralata, um die Farben des Sonnenuntergans zu bewundern. Rückkehr im Dunkeln mit Taschenlampen. Vesper unterwegs als Abendessen.

Sonntag, 26. August  15.30: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Samstag, 1. und Sonntag, 2. September: Rifugio family: Abenteuer für die ganze Familie mit Übernachtung in der Berghütte Ca’ i Fabbri

Sonntag, 9. September 15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag 16. September  15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 2. September  15.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 30. September ore 15 Uhr: Museum der Entdeckungen. Lustiges Abenteuer für die ganze Familieim Museum Lorenzo Mannozzi-Torini (anlässlich der italienweiten Initiative Familien im Museum)

Sonntag, 7. Oktober 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 14. Oktober 14.30 Uhr: Herbstspaziergang. Einfache Wanderung in den Wäldern von Furlo, um die herbstlichen Farben zu bewundern.

Sonntag, 21. Oktober 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Sonntag, 28. Oktober 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Donnerstag, 1. November 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Freitag, 2. November  14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

Samstag, 3. November 14.30 Uhr: Zwischen den Wundern der Schlucht im Herbst: Geführte Wanderung, um die Natur und Geschichte der Schlucht von Furlo zu bewundern

 

Hier die kostenlosten Veranstalgungen von Juni bis November. Treffpunkt ist jeweils das Besucherzentrum der Reserve in der Via Flaminia 36, in der Ortschaft Furlo di Acqualagna. Weitere kostenlose Veranstaltungen werden jeweils einige Tage im voraus angekündigt. Für weitere Informationen über die Veranstaltungen oder für Hilfestellung bei der Reservierung können Sie uns unter folgendender Telefonnummer +39 0721-1708302 oder folgender E-Mail-Adresse kontaktieren info@bonclericihouse.it. Bonclerici House unterstützt die Naturreserve der Schlucht von Furlo und ist Partner im Verlauf der europäischen Zertifizierung (CETS) der Reserve.

 

 

 

Ausflüge und Wanderungen durch den Naturpark von Furlo und Besuch des Territorialmuseums

20 Mar

posted by

Categories: Events

Comments: 0

Im Frühjahr ist es besonders schön den Naturpark der Schlucht vonFurlo zu besuchen. Im April, Mai und Juni kann man bei schönem Wetter herrliche Ausflüge auf den Wanderwegen im Naturpark unternehmen. Karten mit den Wanderwegen sind im Besucherzentrum in der Ortschaft Furlo di Acqualagna erhältlich. Man kann den Ausflug mit einem Besuch im Territorialmuseum Lorenzo Mannozzi-Torini abrunden, der Eintritt ist frei.

Das Besucherzentrum der Naturreserve und das Territorialmuseum Lorenzo Mannozzi-Torini befindet sich in der Ortschaft Furlo di Acqualagna, via Flaminia Nr. 36: geöffnet von Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr; am Samstag und Sonntag von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Eintritt frei. Telefon: 0721-700041. E-Mail: riservafurlo@provincia.ps.it

BesuchimTerritorialmuseumLorenzo Mannozzi Torini. In dem kürzlich renovierten Museum kann man eine große Sammlung von ausgestopften Tieren, Steinen und Fossilien besichtigen. Über eine interaktive Software können die Besucher in einer aufregenden Zeitreise in die Vergangenheitdie geologische und anthropologische Geschichte der Schlucht von Furlokennenlernen. Über ein Beobachtungssystem kann man außerdem die Königsadler in ihren Nestern auf den Felsen des Monte Paganuccio sehen.
Ausflüge durch den Naturpark mit den gratis erhältlichen Wanderkarten. Das Besucherzentrum stellt gratis Wanderkarten und anderes Informationsmaterial zur Verfügung, um eigenständig Ausflüge durch den Naturpark zu unternehmen. Es gibt Wege von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad: leichtere und gut zugängliche Wege in der ebenen Gegend zwischen der Ortschaft von Furlo und den beiden römischen Tunneln bis hin zu schwierigeren Bergwegen, die auf den Monte Pietralata und den Monte Paganuccio führen, von denen aus man einen herrlichen Blick über die Apenninen und auf den Norden der Region hat.